News & Infos
Internet Betrug: Vorsicht beim Kauf und Verkauf im Internet
Grundsätzlich kann man sich schon viel Ärger ersparen, wenn man, wie überall im Leben, gesunden Menschenverstand walten lässt. Das klassische Beispiel: Ist ein Angebot zu gut um wahr zu sein, ist es eben wahrscheinlich genau das (Siehe Punkt1)! Bei Unsicherheiten können Sie sich an die einfache Regel halten: Bares gegen Ware. Viele der Internet-Betrüger arbeiten aus dem Ausland, Sie werden nie auf eine Barübergabe eingehen. Akzeptieren Sie in keinem Fall Checks! In vielen Ländern mit hoher Arbeitslosigkeit sehen viele Leute Internet-Betrügereien als einzigen Weg um Geld zu verdienen und sind dementsprechend erfinderisch und unterdessen auch professionell organisiert. Auch wenn Sie einen spontanen, emotionalen Kauf tätigen, korrekte Papiere sind das A und O: ein detaillierter Kaufvertrag und gültige Fahrzeugpapiere und, zur Kontrolle der Identität des Verkäufers, Führerausweispapiere sind die Voraussetzung (Siehe Punkt 5).
 
Privatmarkt - Informationen über Kontaktformulare und Mailkontakte
Kontaktformulare
Wir haben von verschiedenen Privatkunden Meldung bekommen, dass sie dubiose Mailanfragen auf Englisch erhalten haben. Dort handelt es sich um Check-Betrüger. Wir haben dementsprechend technische Schritte unternommen um Sie von Kontaktaufnahmen via Kontaktformular soweit als möglich von diesen Betrügern zu schützen.
Kontaktaufnahme via eMail aktivieren / deaktivieren
Sie können selber entscheiden ob Ihre Mailadresse angezeigt werden soll, oder nicht. Wenn die Mailadresse nicht angezeigt wird, kann ein Interessent Sie nur via Kontaktformular oder Telefon erreichen.
Melden Sie sich unter Privatmarkt mit Ihren Daten an und doppelklicken Sie anschliessend unter Persönliche Daten auf "MailAnzeigen" und setzen oder entfernen dort das Häkchen. Anschliessend auf Änderungen speichern klicken.
Standardmässig wird Ihre Mailadresse nicht angezeigt.

Nachstehend einige hilfreiche Tipps

 
1. Das Angebot liegt weit unter dem üblichen Marktpreis
Finden Sie im Internet Angebote, die weit unter dem üblichen Marktpreis liegen, sollten Sie vorsichtig sein. Bei Sprüchen wie "Warum mehr bezahlen?" sollen die Angebote kritisch betrachtet werden. Ein Motorrad, das mehr als 20% unter Marktwert angeboten wird, sollte misstrauisch werden lassen. Durch das Internet sind sich die Anbieter von Fahrzeugen über den Wert bewusst. Vergleichen Sie den Preis mit anderen, ähnlichen Fahrzeugen bei und im motorradhandel.ch. Zu gut um wahr zu sein? - das ist meistens richtig!
 
2. Von unbekannten Anbietern nie unbesehen kaufen
Fahrzeugkauf ist Vertrauenssache. Als Interessent sollten Sie daher bei einem Privatverkäufer niemals unbesehen eine Anzahlung leisten. Ein gründlicher Check des Fahrzeugs sollte selbstverständlich sein. Erst mit dem Besitz des Fahrzeugausweises und der Schlüssel sind sie auch rechtlich im Besitz des Motorrades.
 
3. Nie eine Anzahlungen machen
Eine Anzahlung zu leisten, um sich ein Fahrzeug zu reservieren ist unüblich. Sie kennen den Empfänger der Anzahlung ja nicht, das Fahrzeug existiert vielleicht gar nicht.
 
4. Keine Checks entgegennehmen
Zahlungen per Western-Union oder ähnliche Institute sind nicht für normale Zahlungsvorgänge gemacht. Ihnen als Einzahler fehlt die Identifikation des Empfängers, Sie wissen nicht wohin das Geld geht.
 
5. Niemals ohne Dokumente
Bei einem Fahrzeugkauf sollten Sie auf folgende Dokumente bestehen:
  • Ausweis des Verkäufers/Halters. überprüfen Sie die Namen in Ausweis und Fahrzeugpapieren sowie das Foto.
  • Fahrzeugausweis. Kontrollieren Sie die dort angegebene Chassisnummer
  • Schriftlicher Kaufvertrag. Nur damit können Sie später eventuell notwendige rechtliche Schritte einleiten (Stichworte Tachomanipulation, Unfallfahrzeug)
 
6. Keinen Treuhandservice akzeptieren
Dubiose Verkäufer könnten Ihnen vorschlagen, einen Treuhandservice zu nutzen. Wir kontrollieren die Anzeigen auf möglichen Missbrauch. Doch wir können keine Garantien dafür übernehmen, dass keine dubiosen Angebote online gehen.
 
7. Zusammengefasst: Kauf eines Motorrades
Zu günstige Angebote kritisch betrachten Von unbekannten Anbietern nie unbesehen kaufen Nie eine Anzahlung zwecks Reservation machen Nie ohne Original-Fahrzeugpapiere Identität des Verkäufers überprüfen Kaufvertrag erstellen
 
8. Zusammengefasst: Verkauf eines Motorrades
Mailanfragen aus dem Ausland kritisch prüfen Keine Checkzahlungen entgegennehmen, nur Bargeld Identität des Käufers überprüfen Kaufvertrag erstellen
 
 
Quick Links
Werbung